Nutzerbedürfnisse

Erkenntnisse über das Informationsverhalten und das Informationsbedürfnis zwischen verschiedenen Eltern-Gruppen

Werdende Eltern suchen aus diversen Gründen nach Gesundheitsinformationen für ihr Kind, z.B. über medizinische Untersuchungen oder um familiäre Dispositionen und damit verbundene Risiken für die Kinder auszuloten. Aspekte der Gesundheitskompetenz (GK), das Informationsverhalten und die Verfügbarkeit sowie die Qualität von Informationen können die Fähigkeit von Eltern, Informationen zu suchen und anzuwenden, erheblich beeinflussen. Forschungsergebnisse zeigen, dass Eltern eine ausreichende GK benötigen, nicht zuletzt, um qualitativ hochwertige Informationen zu filtern. Für die Entwicklung und Umsetzung guter Informationen und Informationskanäle werden Erkenntnisse über das Informationsverhalten und die Präferenzen von Eltern benötigt. Hinweise auf diese Aspekte sind aber bislang kaum verfügbar.

Studienziele

Die Ziele des Arbeitspakets sind die Untersuchung von

  1. Awareness, Wissen über und Relevanz von Informationen zur frühkindlichen Allergieprävention (FKAP) für Eltern und ihres Umgangs mit sich verändernden Empfehlungen,
  2. Bedarfen und Präferenzen bezüglich Informationssuche und Inhalten,
  3. Vorgehensweisen bei der Informationssuche, 
  4. Einflüssen der GK auf das Informations- und Präventionsverhalten und
  5. Möglichen sozio-kulturellen Aspekten.

Die Planung und Durchführung dieses Teilprojekts entsteht in enger Zusammenarbeit mit und auf der Grundlage der vorläufigen Ergebnisse anderer Teilprojekte. Bezüglich der Zielgruppenperspektiven kooperiert dieses Teilprojekt eng mit "Gesundheitsfachkräfte". Mit "Epidemiologie“ besteht eine Verbindung bezüglich des Einflusses der elterlichen HL auf ihr Informationsverhalten.